Hochganghaus - Giggelberg

Unsere letzte Etappe führt hauptsächlich durch bewaldete Abschnitte, ist aber dadurch nicht weniger spannend als die anderen Abschnitte. Bis zur Tablander Alm überqueren wir mehrere Abschnitte mit Blockgestein, treffen Murmeltierfamilen und erhaschen schon einen Ausblick auf den Zielbach-Wasserfall.

Wo ist das in OpenStreetMap?Wo ist das in GoogleEarth?Standpunkt als Waypoint als GPX-Datei herunterladen.
Unterwegs begegnen uns immer wieder Murmeltiere...

Am Aussichtspunkt "Hohe Wiege" gibt es einen herrlichen Rundblick über Meran und den Vinschgau, vorausgesetzt das Wetter erlaubt eine gute Sicht.

Auch nach der Tablander Alm lichtet sich der Wald immer wieder für faszinierende Blicke in die Tiefe oder auf die schroffen, steilen Berghänge von Zielspitz, Stacklwand und Tschigat.

Am Zielbach gibt es gute Bademöglichkeit und auf der nachfolgenden Wiese viel Platz zum Rasten und Ruhen.

Als wir am Giggelberg ankommen, ergreift uns doch etwas Wehmut. Ein Hauch von Abschied liegt in der Luft und wir würden am liebsten gleich noch einmal die Meraner Runde machen.

Wo ist das in OpenStreetMap?Wo ist das in GoogleEarth?Standpunkt als Waypoint als GPX-Datei herunterladen.
Über dem Ifinger braut sich etwas zusammen...

<<< zurück

mehr Bilder

weiter >>>

developix