Giggelberg - Montferthof

Tracklog bei OpenStreetMap ansehen

Mit der Texelbahn landen wir auf dem Giggelberg - direkt in Rübezahls Berggarten. Der Meraner Höhenweg beginnt mit einem schmaler Pad, führt uns an Zäunen entlang durch die Wiesenhänge am Sonnenberg. Die erste Jause gibt es in Hochforch. Danach biegt die 1000-Stufen-Schlucht tief hinein in das Lähnbachtal. Ein sehr anstrengedes und zeitraubendes Auf und Ab mit einer tollen Duschgelegenheit.

Danach folgen in kurzen Abständen Pirchhof, Galmein und Innerforch und laden zur Rast ein. Der Blick schweift dabei über Naturns hinüber zum Hasenöhrl. Kurz hinter dem Lint-Hof gibt es einen hervorragenden Blick auf das Juvial-Schloss.

Mit dem Schwenk in das Schnalstal werden die Hänge wieder felsiger Schon bald kommt Katharinaberg in Sicht und wir wissen, es ist nicht mehr weit bis zum Montferthof - einem urigen Erbhof mit 200jähriger Tradition. Wir schlafen in der "guten Stube" des alten Wohnhauses, das nur noch im Sommer für Gästebetten genutzt wird und eine Ahnung von der Schlichtheit des Lebens auf dem Hof in lange vergangenen Zeiten vermittelt.

Wo ist das in OpenStreetMap?Wo ist das in GoogleEarth?Standpunkt als Waypoint als GPX-Datei herunterladen.
Meraner Höhenweg am Giggelberg
Wo ist das in OpenStreetMap?Wo ist das in GoogleEarth?Standpunkt als Waypoint als GPX-Datei herunterladen.
Katharinaberg

<<< zurück

mehr Bilder

weiter >>>

developix